BIOGRAFIE

43 JAHRE BÜHNE

67 x ZDF HITPARADE

2010 – DAS COMEBACK

40 JAHRE BÜHNE – 67x ZDF HITPARADE – 2010 DAS COMEBACK

„DER GRANDSEIGNEUR DES DEUTSCHEN SCHLAGERS.“

Zu einer Zeit, zu welcher andere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weiteren Karrierehöhepunkt. Im Jahr seines 65. Geburtstages erreichte sein letzter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kelly Goldstatus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angeklickt und weist bereits über 55 Millionen Klicks auf. Damit ist der Song DER große Streaminghit im Schlagersegment. Sein vorletztes Album „Seelenbahnen“ (2014) und die Single „Warum hast du nicht nein gesagt“ befinden sich auf Platinkurs, sein letztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bereits vergoldet. Die Livekonzerte Roland Kaisers sind landauf, landab ausverkauft. Allein nach Dresden holt der Sänger jährlich 50.000 Menschen auf die Elbwiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA Open Airs im Rahmen der Filmnächte am Elbufer begeistert. Die Karten dafür verkaufen sich binnen weniger Stunden aus.

 

Von Ronald Keiler zu Roland Kaiser – die Anfänge

Nach Abschluss der Schule machte der von seiner Pflegemutter behütet im „Milljöh“ des Wedding aufgewachsene Ronald Keiler zunächst eine kaufmännische Lehre und leitete im Anschluss die Werbeabteilung eines Berliner Autohauses. Der Produzent Thomas Meisel entdeckte ihn als Sänger.
Roland Kaisers umfangreiches Repertoire liest sich wie eine musikalische Zeitreise der deutschen Schlagergeschichte der 70er, 80er und 90er Jahre. Er war allein 67-mal in der ZDF-Hitparade und ist somit der Interpret mit den häufigsten Auftritten.

1974 veröffentlichte Kaiser mit „Was ist wohl aus ihr geworden?“ seine erste Single: Ein Flop. Die unvergessenen Hits folgten später. 1976 hatte er mit „Frei, das heißt allein“ seinen ersten Verkaufserfolg. Seinen ersten Top10-Hit „Sieben Fässer Wein“ veröffentlichte Roland Kaiser 1977. Danach folgte Hit auf Hit: „Amore Mio“, „Schach Matt“, „Santa Maria“, „Lieb mich ein letztes Mal“, „Dich zu lieben“, „Joana“, „Midnight Lady“, „Ich glaub es geht schon wieder los“, „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Wind auf der Haut und Lisa“, „Lebenslänglich du“, „Wir sind Sehnsucht“, „Warum hast du nicht nein gesagt“, u.v.m.

Deutschlands erfolgreichster Schlagersänger der frühen 80er Jahre textete auch für namhafte Kollegen wie Peter Maffay, Milva, Nana Mouskouri und Karat.

 

Soziales Engagement

Die Themen des karitativen Betätigungsfeldes von Roland Kaiser sind eng mit seiner eigenen Biographie verknüpft. So engagiert sich Roland Kaiser – selbst als Vollwaise aufgewachsen – in vielen Einrichtungen für Kinder, ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Organspende, welchem er sich nach seiner Lungentransplantation 2010 zuwandte. Roland Kaiser ist seit dem Jahr 2000 Vorstandsmitglied der Solidarfonds Stiftung NRW, seit 2006 Botschafter der Albert Schweitzer Kinderdörfer und Familienwerke und des Kinderhospizes Mitteldeutschland Nordhausen e.V.. Seit 2009 ist er auch „SchrittMacher“ der Tom Wahlig Stiftung. Roland Kaiser hat mehrere Schirmherrschaften inne: z.B. ist er seit 2011 Schirmherr der Ethos gemeinnützige GmbH, die das LuFuMobil (LungenfunktionsMobil) ins Leben gerufen hat, oder seit 2013 des Vereins Hör mal e. V.. Als Botschafter engagiert er sich seit 2011 für die Stiftung AtemWeg, die Stiftung Fürs Leben der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation), seit 2012 für die Singende Krankenhäuser e. V., seit 2013 für die Rudolf Pichlmayr Stiftung, im Jahr 2015 kam der Verein Kinderlachen e. V. hinzu.

Das nahm sich die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) zum Anlass, den Sänger mit einer der renommiertesten Ehrungen der Musikbranche auszuzeichnen, und verlieh ihm im April 2016 in Berlin den „ECHO für soziales Engagement“. Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI begründet diese Entscheidung: „In der deutschen Musikbranche gehört Roland Kaiser ohne Zweifel zu den ganz Großen – und zu den Stars, die sich sehr persönlich für Menschen einsetzen, denen es nicht so gut geht. Dabei nutzt Roland Kaiser seine Prominenz gezielt, um die Öffentlichkeit für Themen wie soziale Gerechtigkeit, Organspende und seltene Krankheiten zu sensibilisieren. Aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen ist sein enorm vielseitiges Engagement zum Beispiel als Botschafter oder in Form von unentgeltlichen Auftritten bei Benefizkonzerten von hoher Glaubwürdigkeit geprägt. Größten Respekt verdient nicht zuletzt sein mutiges Eintreten für eine weltoffene, empathische Gesellschaft als Reaktion auf die PEGIDA-Bewegung.“

Auszeichnungen

Die Liste der Auszeichnungen, die einige Regale im Hause Kaiser füllen könnten, ist lang geworden innerhalb der über 40jährigen Karriere von Roland Kaiser. Die Preise und Auszeichnungen, die ihm besonders am Herzen liegen, sind mehrere Bronzene und Silberne Löwen sowie ein Jubiläumslöwe, verliehen vom Radio Luxemburg in den Jahren von 1980 bis 1986. 1981 ehrte ihn die Zeitschrift Bravo mit dem Silbernen Bravo-Otto. Vier Goldene Stimmgabeln (1981 – 1987) stehen ebenfalls im Regal, sowie eine Goldene Europa aus dem Jahr 1982 und der Kulturpreis der B.Z, der ihm 2012 verliehen wurde. Eine Goldene Henne, verliehen für sein Lebenswerk, trug Roland Kaiser im Jahr 2014 mit nach Hause.

Sein soziales wie politisches Engagement blieb auch von der Jury des ECHO nicht unbemerkt und wird immer wieder mit Auszeichnungen honoriert, beispielsweise mit dem Beschäftigungsförderpreis des Solidarfonds (2002), dem Ehrenpreis der Solidarfonds Stiftung NRW (2011), dem Verdienstorden des Landes NRW (2012), dem Kind-Award National Kinderlachen e.V. (2014), dem TARA – Live goes on – Award (ebenfalls 2014) oder dem St. Georgs Orden in der Kategorie Kultur der Semperoper Dresden (2015). Im Januar 2016 ist er mit dem Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer, deren Botschafter er auch ist, und Familienwerke für sein besonderes soziales Engagement geehrt worden, im Oktober verlieh ihm der österreichische gemeinnützige Verein „Wider die Gewalt“ den „Tolerance Award“. Am 5. Dezember 2016 erhielt er aus der Hand des Bundespräsidenten Joachim Gauck das „Bundesverdienstkreuz“ für sein langjähriges soziales Engagement, eine Ehrung, auf die Roland Kaiser besonders stolz ist. Im Oktober 2017 verleiht ihm der Stadtrat der Stadt Dresden die Ehrenmedaille der Landeshauptstadt und ehrt damit die besondere Verbundenheit des Sängers mit der Stadt und auch sein soziales Engagement. Sie ist die zweithöchste Auszeichnung durch die Stadt Dresden nach der Ehrenbürgerwürde, und darf nur von 25 lebenden Personen getragen werden.

Nicht nur sozial auch politisch engagiert sich das SPD-Mitglied und so lud ihn die SPD-Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern ein, an der Wahl des Bundespräsidenten teilzunehmen.

 

Die jüngere musikalische Karriere

Nach überstandener Krankheit feierte Roland Kaiser nach einer vorübergehenden Bühnen-Auszeit im Herbst 2010 bereits wieder seinen ersten TV-Auftritt. Im Sommer 2011 kehrte Roland Kaiser auf die großen Live-Bühnen zurück. Mit der Album-CD „Alles ist möglich“ (Juni 2011) legte der Wahlmünsteraner nach zweijähriger Schaffenspause ein neues Studio-Album nach, das sich erfolgreich in den Charts platzierte. Es folgten 2012 das Album „Affären“ sowie die gleichnamige LIVE-Tournee im Frühjahr 2013. Sein Album „Auf den Kopf gestellt“ erschien zur Kaisermania 2016 auch in der „Kaisermania Edition“ mit einer DVD – Aufzeichnung eines der vier Konzerte aus dem Jahr 2015 und enterte damit erneut die Top Ten der Offiziellen Deutschen Charts auf dem 7. Platz. Im Dezember 2016 erreichte das Album Goldstatus genauso wie sein Vorgänger „Seelenbahnen“. Im ersten Halbjahr 2017 erschien das Cross Over Projekt mit der Dresdner Philharmonie „Grenzenlos – Kaiser im Palast“ auf DVD. Anlässlich der Neueröffnung des Konzertsaals des Dresdner Kulturpalastes musizierte Roland Kaiser gemeinsam mit der Dresdner Philharmonie und dem Philharmonischen Chor Dresden und präsentierte seine Songs in klassischem Gewand. Mit „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ veröffentlicht er am 20. Oktober 2017 ein Best Of, das keines ist – Roland Kaisers größte Hits in modernen, zeitgemäßen Arrangements. Abwechslungsreich aber unverwechselbar Kaiser.

 

Roland Kaiser und die Dresdener Kaisermania

Was 2003 als Open Air Konzert mit 3.500 Besuchern begann, hat sich inzwischen zu einer Dresdner Institution entwickelt: Die Kaisermania. Im Jahr 2015 hat die 12. Kaisermania erstmals an ganzen vier Abenden über 50.000 Zuschauer angezogen, die Roland Kaisers beliebten Hits vor der traumhaften Kulisse der Dresdner Altstadt lauschten und den Sänger frenetisch feierten. Außerhalb des Geländes vor der herrlichen Kulisse am Dresdner Elbufer finden sich für gewöhnlich weitere zehntausende von Liebhabern der Musik Kaisers ein. Eine weitere halbe Million Zuschauer verfolgen das Ereignis jährlich an den heimischen Bildschirmen in der Live-Übertragung des MDR.
Im Jahr 2018 feiert die Kaisermania ein Jubiläum: zum 15. Mal findet das Open-Air-Ereignis mit dem 30., 31., 32. und 33. Roland Kaiser – Konzert am Dresdner Elbufer statt.

Damit hat sich die Kaisermania in den 15 Jahren ihres Bestehens zum größten Schlagerevent Deutschlands entwickelt. Über 320.000 begeisterte Besucher haben bisher am Elbufer getanzt, gesungen und gefeiert. Auch die begehrten Eintrittskarten für das Kultevent am Elbufer gehen in immer rasanteren Rekordzeiten über den Ladentisch: dauerte es 2015 noch vier Tage die Kaisermania 2016 auszuverkaufen, waren im Jahr darauf alle Tickets innerhalb eines Tages, in nur neun Stunden vergriffen. 2017 dauerte es dann keine halbe Stunde mehr bis alle 48.000 Tickets für die Kaisermania 2018 verkauft waren.

Der Münster-TATORT, in dem Roland Kaiser alias „Roman König“ sein Schauspiel-Debut gab und eine viel beachtete Episoden-Hauptrolle spielte, erzielte mit Ausstrahlung im Frühjahr 2013 eine Rekordquote von 12,81 Millionen Zuschauern.

Das Leben hat Roland Kaiser zu der gewachsenen Persönlichkeit gemacht, die er heute ist, als gleichermaßen sozial engagierter, verantwortungs- und liebevoller Familienvater wie auch facettenreicher Künstler, der Trends gerne für seine quer durch die Generationen erfolgreichen Produktionen aufgreift, ihnen jedoch nie hörig war. Erfunden sind höchstens die Begegnungen, von denen er singt. Mehr und weniger heldenhaft. Als Sänger erzählt Roland Kaiser in musikalischen Bildern, die seinem Publikum die Welt zeigen, wie jeder Einzelne sie gerade sehen möchte – nicht unbedingt, wie sie ist. Sehnsucht ist die Grundmelodie seiner Lieder. Auf über 40 Jahre Bühne zurückblickend steht der Kaiser für zügellose Leidenschaft und ungezähmtes Leben und es ist ihm bei aller Kreativität und Spielfreude durch unbändigen Optimismus und Lebensmut gelungen, Hindernisse in Chancen zu verwandeln und dem Schicksal ein Höchstmaß an Glück abzutrotzen.

KAISERMANIA 2018

03.08.2018 und 04.08.2018
10.08.2018 und 11.08.2018

Dresden Filmnächte am Elbufer 20.00 Uhr

Weitere Infos unter kaiser-mania.de

FANSHOP

Hier findet ihr jede Menge Fan Artikel. Vom T-Shirt bis hin zu 3D-Figuren und Wandtattoos ist alles dabei.

Hier findet ihr jede Menge Fan Artikel. Vom T-Shirt bis hin zu 3D-Figuren und Wandtattoos ist alles dabei.

Roland Kaiser